• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Beiträge

Donald Trump steigt nach Medienberichten aus dem Pariser Klimaabkommen aus

Sollten die USA tatsächlich austeigen, muss Europa Stärke zeigen, um das Abkommen zu retten und unsere Industrie zu schützen


Nach Medienberichten will US-Präsident Donald Trump aus dem Pariser-Klimaschutzabkommen aussteigen. Er selbst hat eine Entscheidung für die nächsten Tage angekündigt. „Sollten sich die Berichte bestätigen, würde ich dies sehr bedauern, aber bin mir sicher, dass wir Europäer dann Stärke zeigen werden. Das Pariser Abkommen wird Donald Trump überleben, da der Rest der Welt beim Klimaschutz weiter machen wird und sich an seine eingegangenen Verpflichtungen halten wird. Das Abkommen wird damit nicht nur Trump, sondern wahrscheinlich uns alle überleben. Es wird der Welt hoffentlich noch die Richtung weisen, wenn Trump nichts weiter ist als eine Fußnote der Geschichte. Das Abkommen ist ein Meilenstein für eine nachhaltige Wirtschaft weltweit.

 

Jedoch ist es im Falle eines Ausstiegs der USA umso wichtiger, dass wir unsere Industrie vor Betriebsverlagerungen durch zu hohe Klimaschutzauflagen schützen. Basierend auf den Änderungsvorschlägen der christdemokratischen EVP-Fraktion hat das Europäische Parlament verschiedene Änderungsvorschläge zum Emmissionshandel verabschiedet, um die Industrie, die schon heute die bestmögliche-verfügbare Technologie nutzt und im internationalen Wettbewerb steht, zu schützen. Der Ministerrat muss diesen Änderungsanträgen nun endlich zustimmen und wir müssen uns gegebenenfalls weitere Schritte vorbehalten“, so Peter Liese, Sprecher der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP-Christdemokraten) im Umweltausschuss, zu den Medienberichten, US-Präsidenten Donald Trump, werde das Pariser-Klimaabkommen aufkündigen.

© Dr. med. Peter Liese, MdEP 2017